Nanotechnologie in der Natur

Beim Blick in die Natur kann man immer wieder nur staunen. Naturwissenschaftler können dank neuester Technologie´bisher verborgene Mechanismen in Lebewesen studieren und besser
verstehen. So wurden in den letzten Jahren immer mehr „molekulare Maschinen“ in Zellen entdeckt und deren Komplexität erforscht. Zunehmend kann man neue Entdeckungen nicht mehr mit Darwins Evolutionstheorie erklären.
Dabei ist es spannend zu beobachten, wie unterschiedliche Weltbilder zu verschieden Interpretationen von wissenschaftlichen Entdeckungen führen. In Europa hat sich das Weltbild in den letzten 200 Jahren stark verändert und es kam zu einer immer stärkeren Trennung von Wissenschaft und Glaube. Doch hat uns diese Trennung wirklich weitergebracht? Bei genauerem Nachdenken kann jeder feststellen, dass wir die Ideen der Evolutionstheorie in unser eigenes Weltbild aufgenommen haben.

Der Vortrag wurde am 24.02.2019 in der FEG Frankenberg/Eder gehalten.