… du die ultimative Wahrheit kennst?

Jahwe, mein Herr, du allein bist wirklich Gott, und deine Worte sind Wahrheit, und du hast deinem Diener all das Gute versprochen. (2. Sam 7,28)

 

Wir leben in einer pluralistischen Gesellschaft die auf der Suche ist, nach der einen Wahrheit. Dabei gibt es offensichtlich keine festen Maßstäbe mehr und jeder darf sich seine subjektive Wahrheit bilden, solange er sie mit Fakten belegen kann. Zur Not schafft man sich „alternative Fakten“ so wie Donald Trump. Willkommen im post-faktischen Zeitalter der individuellen Beliebigkeiten. Aber wohin führt uns diese Wahrheits-Suchende-Gesellschaft? Fühlen wir uns jetzt freier, gleichberechtigter, sicher? Eher das Gegenteil ist oft zu beobachten. Wir werden misstrauischer, ängstlicher, unsicherer? Welchen Medien kann ich noch trauen und wie erkenne ich Fake-News? Welcher Politiker sagt noch die Wahrheit und ist noch wählbar? Kann ich meinen Dozenten und der Wissenschaft noch glauben oder sind Daten und Fakten manipuliert worden? Das Misstrauen reicht bis auf die persönliche Ebene und beeinflusst unsere Familien und Freundschaften? Gibt es einen Ausweg?

 

Viele Leute in der Menschheitsgeschichte haben behauptet die Wahrheit zu kennen, aber es gab nur EINEN der von sich behauptet hat, die Wahrheit zu sein.  “Ich bin der Weg!”, antwortete Jesus. “Ich bin die Wahrheit und das Leben! Zum Vater kommt man nur durch mich. (Joh. 14,6). Was für eine krasse Behauptung! Jesus wusste ganz genau, was er dort sagte, denn er kannte die absolute Wahrheit. Der Beste Freund von Jesus (Petrus) sagte: „Er hat keine Sünde begangen und kein unwahres Wort ist je über seine Lippen gekommen.“ (1. Pet. 2,22). Jesus sagt auch ganz konkret, wo die Lügen herkommen. Er sagt, dass der Teufel der Vater (Ursprung) jeder Lüge ist (Joh. 8,44). Jesus ist der Experte, wenn es um Wahrheit und Lüge geht und er möchte, dass wir die Wahrheit kennen. „Wenn ihr in meinem Wort bleibt, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger, und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen!“ (Joh. 8,31+32)

Um die Wahrheit zu erfahren, müssen wir 2 Dinge tun – Jesus nachfolgen und die Bibel lesen! Die Bibel, das Wort Gottes, ist die einzige zuverlässige Quelle, wenn man die Wahrheit kennen will. „Die Summe deines Wortes ist Wahrheit“ (Ps 119,160). Also die Bibel in ihrer Gesamtheit ist die Wahrheit. Wir dürfen nicht den Fehler machen und uns bestimmte Verse aus der Bibel herauspicken, um damit UNSERE individuelle Wahrheit zu belegen. Die ganze Bibel zu lesen, bedeutet viel Mühe und Zeit, aber es lohnt sich, weil Jesus versprochen hat, dass wir durch das Bibellesen die Wahrheit erkennen werden und die Wahrheit wird uns frei machen. Wir werden frei von Ängsten, Unsicherheiten, Lügen und Entscheidungen können wir einfacher uns selbstbewusster treffen.

Wenn wir Jesus in unserem Leben akzeptieren und erkennen, dass er die Wahrheit ist, dann wird das unser Leben radikal verändern (Eph. 4,20-24). Wir legen unsere Alte Lebensweise ab, der Heilige Geist erneuert unser Verständnis und bekommen einen neuen Menschen „angezogen“. „Darum legt die Lüge ab und »redet die Wahrheit, jeder mit seinem Nächsten“ (Eph 4,25). Bist du bereit dich auf die Suche nach DER Wahrheit zu machen? Fang heute damit an und lies die Bibel. Dein neues Leben in Wahrheit beginnt jetzt!

Lügnerische Lippen verabscheut der HERR, wer aber für die Wahrheit eintritt, gefällt ihm. (Spr. 12,22)

 

Jonathan Bank