Ein kleiner Elefant?

Ein kleiner Elefant mit Tropfnase? Zur Zeit kann man mit geübtem Auge in unseren “frühlingsfrischen” Laubwäldern solche lustigen Rüsselkäfer, wie den Haselnussbohrer, entdecken. Bei Regenwetter sind sie träge genug, um sie in Ruhe betrachten oder ablichten zu können. Die Käfer sind kleine Leckermäuler, die sich zunächst an jungem Obst gütlich tun, bevor sie Haselnüsse anbohren, je ein Ei pro Nuss in dieselbe legen und dann als junge Made die Nuss von innen heraus verzehren. Diese fällt dadurch verfrüht vom Baum und die Larve kann sich im Boden verpuppen, wo sie im nächsten Frühjahr schlüpft und der Lebenszyklus von neuem beginnt. Sozusagen ein kleines vegetarisches Wunder des Schöpfers, auf den auch diese winzigen, sonst wenig beachteten Lebewesen zurückzuführen sind (vgl. 1. Mos 1,24).

Foto und Text: W. Borlinghaus